Der Billardverein in Lübeck mit Herz und Tradition für die ganze Familie.

HINWEIS

Seit einiger Zeit gibt es Probleme mit den Bildern in den Beiträgen, dort sind die Seitenränder verschwunden. Leider kann ich den Fehler nicht finden. Daher bin ich gerade dabei, sofern es meine Zeit erlaubt die Homepage zu erneuern. Es kann also etwas dauern und möchte euch um Verständnis und etwas Geduld bitten.

Gruß Jörg W.

Die ersten 3 Punkte in der Oberliga

Yeees der erste Sieg ist unser!

Es war klar, es musste endlich ein Sieg her. Bei der Aufstellung haben wir versucht alle Eventualitäten abzuwägen und haben tatsächlich wohl die passende Mischung gefunden. Das 14/1 wurde zwischen Bernd G. und Clemens P. ausgefochten und das war unser Plan. Das Match verlief besser als von mir erwartet. Bernd lies Clemens nicht wirklich eine Chance und leistete sich gerade einmal 2 Fehler, die Clemens dann auch prompt auch für sich nutze. Der Endstand von 125:58 sprach dann auch für das konsequente Spiel von Bernd.

Holger beim 8 Ball
Holger W. gegen Henning D. beim 8 Ball

Holger W. spielte wieder einmal extrem stark und hoch konzentriert. Es unglaublich wie man sich so in etwas vertiefen kann und das bekam Henning D. auch zu spüren. Holger leistete sich nahezu keine Fehler und wenn war da auch nichts zu holen. Verdient gewann Holger seinen Satz.

Oliver D. hat das Pech wirklich gepachtet. Wieder kam er nicht in sein Spiel und Timo K. zog im ersten Satz davon, auch den zweiten Satz führte Timo schon mit 3:0 und es sah so aus als würde Oli direkt abgefertigt. Doch dann schaffte Oli es tatsächlich den Satz noch zu holen. Spannender hätte man es am Ende auch nicht machen können, denn es kam mit einem 3:3 zu Showdown. Leider hatte Oli etwas Pech und verlor dann doch noch.

Ich hatte in der ersten Runde das Vergnügen gegen Thomas St. spielen zu dürfen. Mein 8 Ball verlief so weit ganz gut, doch war ich persönlich nicht mit mir zufrieden… kleinere Fehler im Ablauf. Ich machte es mir selber schwer. Wenn auch wahrscheinlich verdient, gewann ich in 2 Sätzen.

So Halbzeit-Bilanz… schade kein 4:0, aber ein 3:1 war schon eine ordentliche Ausgangsbasis.

Die Aufstellung war fast gut. Holger bekam Henning wieder und Oli behielt Timo, mir wurde Clemens zu gelost und Bernd bekam Thomas.

Es passte, denn Bernd fertigte Thomas beim 10 Ball derart ab, das man mit Thomas echt Mitleid haben konnte. Holger setze den Feldzug gegen Henning auch beim 8 Ball fort. Ungefährdet holte Holger den so wichtigen 5 Punkt zum Sieg. Es war vollbracht… SIEG. Da viel es nicht mehr ins Gewicht das Oli und ich unsere beiden Sätze verloren haben. Clemens spielte ein völlig unbeschwertes 9 Ball und Oli bekam trotz eines Abgrund tief schlechten 14/1 noch 98 Punkt zusammen, aber war ja nun wirklich egal.

Somit sind wir aktuell auf den 6 Platz und wir setzen die Tendenz hoffentlich fort. Zu mindest haben wir die Chance den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu schaffen und das ist doch etwas was uns aufmuntern sollte.

Gruß Jörg

Verkorkster Abschluß der Hinrunde

Deftige Klatsche gegen die 5. Mannschaft des 1. PBV Pinneberg

Die Hoffnungen auf drei Punkte zum Abschluss der Hinrunde haben sich für die 3. Mannschaft des 1. PBT  leider nicht erfüllt. Gegen die starken Pinneberger war kein Blumentopf zu gewinnen. Lediglich Jochen konnte seinen Gegner im 8-Ball niederringen und den Ehrenpunkt sichern.

Nun überwintern wir als Tabellenvorletzter und sehen mit Spannung den nächsten Partien entgegen.

Ich wünsche allen Vereinsmitgliedern einen guten Rutsch  und ein erfolgreiches Jahr 2020.

Mit sportlichem Gruß
Udo

Wir kommen einfach nicht in Fahrt

Das wir diese Saison nur zum Klassenerhalt nehmen mussten war uns klar, höherere Ziele wären auch echt vermessen gewesen. Aber das wir nicht einmal aus dem Tabellen-Keller herauskommen würden konnte und wollte ich mir nicht vorstellen. Nun schaut es so aus, als würde uns die Realität einholen.

Nach dem 6 von 14 Spieltagen haben wir erst 2 magere Punkte, obwohl wir uns gegen die diesjährige Spitzenmannschaft in der Oberliga gut behauptet hatten. Auch wenn wir verloren haben, war das Ergebnis denkbar knapp wenn man sich die Spiele anschaut. Daher war meine Hoffnung das wir uns gegen die vermeintlich schlechteren Mannschaften durchsetzen würden.

Gegen Pinneberg 2 hat die Mannschaft 1 Punkt der beiden geholt. Jetzt könnte man ich freuen, doch das ist nicht ganz so einfach… ich denke dort haben wir einen Aufstellungsfehler gemacht und 2 Punkte liegen lassen.

Der letzte Spieltag in Schwerin hatte es in sich und das meine ich jetzt wörtlich. Holger hat alle Grenzen gesprengt, aber der Reihe nach.

Wir waren zu Gast in Schwerin und ich muss sagen das war wieder einmal wirklich Super. Wie immer wurden wir dort herzlich aufgenommen. Die Schweriner haben das erste mal in dieser Saison die Aufstellung der Hinrunde verändert, was mich irgendwie tatsächlich gefreut hatte. Zeigt es doch das Sie vor uns einen gewissen Respekt hatten. Besser noch waren die Paarungen, die nämlich in der Hin und Rückrunde identisch waren, ebenso von der Verteilung der Gegenspieler eigentlich sogar perfekt.

Ich werde jetzt im einzelnen auf den gesamten Spieltag und die gespielten Sätze eingehen, aber doch einen kleinen Auszug bringen.

Holger gegen A. Siewert beim 8 Ball
Eine 8 Ball Partie mit einer Spieldauer von 3 Std. 50 Min.

Holger durfte gegen Alexander Siewert spielen, was sowohl gut als auch schlecht war. Denn die beiden langsamsten Spieler der Mannschaften traten gegeneinander an. In der Hinrunde wurde 8 Ball gespielt und der Gewinner nach einem 4:3 3:4 4:3 stand nach 3 Stunden und 50 Minuten dann auch irgendwann mal fest und dieser hieß aber leider nicht Holger. Leute das war eine Partie die hat echt graue Haare gebracht, aber die Rückrunde war nicht sehr viel besser. Im 10 Ball konnte Holger dann für sich zum Befreiungsschlag ausholen und nach einen 1:4 4:1 3:4 den Punkt für sich beanspruchen. Achja und dieses mal waren es nur glatte 3 Stunden, aber wie man sieht auch nur wegen der deutlicheren Ausgänge der ersten beiden Sätze.

Zu meiner Schande muss ich gestehen das ich dieses mal den Schuh anziehen und sagen muss, das die Mannschaft wegen meiner fehlenden Konsequenz an dem Tag keine Punkt geholt hat. Insgesamt wäre Tatsächlich ein Sieg drin gewesen, der aber durch einen weiteren Umstand wahrscheinlich verloren ging. Dieses möchte ich aber nicht näher erläutern.

Sumarum möchte ich feststellen, das wir mehr Leistung in den verbleibenden 8 Spieltagen bringen müssen um den Klassenerhalt noch in greifbare Nähe rücken zu können und ich hoffe das wir dieses noch schaffen.

Mit sportlichen Grüßen
Jörg Winterstein

Leider wieder nur ein mageres Pünktchen

Am 07.12.2019  stand für die 3. Mannschaft des 1. PBT Lübeck das vorletzte Spiel der Hinrunde beim BC Queue Hamburg 8 an.

Wir reisten mit 6 Aktiven in die Dammwiesenstraße und hofften natürlich, gegen den Tabellenletzten einen Sieg zu holen.

Aber hier zeigte sich im Endeffekt mal wieder, dass die Papierlage nicht viel zu sagen hat.

Es entwickelte sich ein hart umkämpftes Match, wobei die Hinrunde mit 3 : 1 an Hamburg ging, dafür die Rückrunde mit 3 : 1 an uns. Djan mit zwei Siegen im 14/1 endlos und 9-Ball sowie Jochen im 14/1 und Markus im 8-Ball waren die Garanten für den Punktgewinn. Für Gaby, Kai-Uwe und mich war leider nichts zu holen, wenn auch die Spiele knapp ausgingen.

Lobend zu erwähnen sei noch die tolle Atmosphäre in der Lokation sowie eine sehr sympathische gegnerische Mannschaft.

Wir freuen uns schon alle auf das Rückspiel im nächsten Jahr.

Mit sportlichem Gruß
Udo

Kooperationspartner

Wir sind Mitglied in den Verbänden

 

Terminübersicht

Das Fünününü

JungAltFeierEssenGetränkeLogo
Billard Cafe Fünününü – Spaß für Jung…
und Alt.
Ob alleine, in einer Gruppe oder bei einer Feier,
wir verwöhnen Sie mit einem guten Essen…
und tollen Getränken.
Wir freuen uns auf Sie.

Anfahrt zum Spielort

Facebook